de en it
Trenner/Dekoration
Kopfbild
Trenner/Dekoration

Doppel-Premiere für die Bierkönigin

Erstellt am 25.01.2017

Brauerei Kundmüller stellt bei Fassanstich erstes fränkisch-amerikanische Imperial IPA vor

Zwei Schläge mit dem Holzhammer brauchte die Bayerische Bierkönigin Sabine-Anna Ullrich im Brauerei-Gasthof Kundmüller und der Hahn war im Fass. Ein Anstich, wie ihn die Fränkin nicht zum ersten Mal hinter sich gebracht hat und doch mit einem großen Unterschied: Denn das Bier, um das es sich handelte, war weder klassisches Lager noch ein Weißbier. Angestochen wurde das Weiherer / Fat Head’s Imperial IPA - eine besonders hopfenbetonte Bierspezialität mit stolzer Bittere und 9 Prozent Alkohol, noch dazu das erste fränkisch-amerikanische Imperial IPA. „Das war heute sozusagen wirklich eine Doppel-Premiere“, so Bierkönigin Ullrich. 

Goldmedaille 

Sie selbst war bereits im Dezember dabei, als der amerikanische Braumeister Matt Cole aus der Fat Head’s Brewery in Cleveland, Ohio den Sondersud zusammen mit seinem fränkischen Kollegen und Freund Roland Kundmüller in der Brauerei in Weiher einbraute. Das Rezept hatten beide zuvor im Detail via Mail abgesprochen. „Nachdem Matt mit seinem ‚Hop Juju‘ in diesem Jahr eine Goldmedaille beim härtesten Bierwettbewerb der Welt, dem World Beer Cup gewonnen hat, schlug er vor, eine fränkische Variante davon zu brauen. Die Idee fanden wir natürlich super, da es trotz gleichen Rezepts spannend ist, wie sehr sich die Biere letztlich gleichen oder unterscheiden“, erklärt Roland Kundmüller. Die Hopfen hierfür hat Cole teils direkt aus Amerika mitgebracht. 

Grapefruit, Maracuja, Pinie

Mit dem Ergebnis zeigten sich auf dem Anstich nun nicht nur die Bierkönigin und Bürgermeisterin Regina Wohlpart zufrieden, sondern auch die Gäste und Oswald Kundmüller, Geschäftsführer und Biersommelier: „Im Geruch zeigt der Hopfen schon einmal schön was er kann: Grapefruit, Maracuja, Pinie - Aromen, die sich auch am Gaumen fortsetzen und von karamelligen Noten ergänzt werden. Überraschend schlank für eine Bierspezialität mit 9 Prozent Alkohol überzeugt das Weiherer / Fat Head’s Imperial IPA  mit sanfter Kohlensäure und harmonisch kräftiger Bittere. Ein Bier, das man am besten in der Gemeinschaft genießt.“ 

Das Weiherer / Fat Head’s Imperial IPA – gebraut mit klassischen und Karamell-Malzen sowie den 4 Aromahopfen Simcoe, Mosaic, Citra and Columbus. Kein Anfängerbier!

 

Verpassen Sie nichts!
Unser Neuigkeitenarchiv
der vergangenen Jahre

Trenner/Dekoration
Trenner/Dekoration